Wahrnehmen, entdecken, wohlfühlen - mit dem Bildungsplan in den Wald

Die Natur ist ein unerschöpflicher Erfahrungsraum und hält ideale Voraussetzungen für eine gesunde und ganzheitliche Entwicklung von Kindern bereit. Das direkte Erleben, Experimentieren und Beobachten in der freien Natur bietet wertvolle Entdeckungs- und Erfahrungsräume, die mit ihren vielfältigen Reizen die Sinne, die Körperwahrnehmung und den Verstand anregen.

Das eigene Tun im Freien ermöglicht nachhaltiges und authentisches Lernen und Erfahren. Wahrnehmung, Motorik, Kreativität, Selbstkonzept, Weltwissen - all diese Entwicklungsaufgaben, vor denen Kinder im Vor- und Grundschulalter stehen, können auch (und nicht selten auch besser) im Rahmen natur- und erlebnispädagogischer Angebote im Wald bewältigt werden. Deswegen wollen wir in dieser Fortbildung die Bildungsbereiche des Sächsischen Bildungsplanes "durch die naturpädagogische Brille" betrachten, denn den Bildungsplan in der Natur und nicht in geschlossenen Räumen umzusetzen, ist gar nicht so schwer.

Die Veranstaltung hat den Charakter einer Lernwerkstatt und ist praxisnah angelegt. Unterbrochen von einigen kleineren Theorieblöcken probieren wir alle Aktionen direkt selber aus.

 

Termine:

Für dieses Thema gibt es momentan leider keine festen Termine, eine Veranstaltung dazu können wir Ihnen aber jederzeit an einem Termin und Ort Ihrer Wahl als Teamtag anbieten.