Über Stock und Stein - Motorik- und Wahrnehmungsförderung in der Natur

In unserer stark von Technik geprägten Gesellschaft werden Bewegung und körperliche Arbeit zunehmend weniger wichtig. Längere Wegstrecken werden mit dem Auto zurückgelegt, schwere Arbeit wird von Maschinen erledigt, Wege sind asphaltiert und in vielen Häusern gibt es Fahrstühle.

Im Vergleich zu früheren Zeiten ist das ohne Zweifel ein gewaltiger Fortschritt, der aber leider auch seine Schattenseiten hat. Bewegungsmangel und daraus resultierende Einschränkungen in der Entwicklung von Wahrnehmnung und Motorik bei Kindern häufen sich.

Bewegung bildet aber eine wichtige Grundlage für die Entwicklung emotionaler, sozialer und kognitiver Fähigkeiten von Kindern, ist Grundlage für viele weitere Fertigkeiten. Sinneserfahrungen und Bewegungshandeln spielen eine große Rolle in den Lernprozessen, die Kinder im Vor- und Grundschulater bewältigen müssen. Daraus ergibt sich der Anspruch an pädagogische Settings und Fachkräfte, vermehrt Förderung in diesem Bereich anzubieten und Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung als festen Bestandteil pädagogischen Handelns zu betrachten.

Der Wald mit holperigen Wegen, unwegsamem Unterholz, Bäumen, die zum Klettern einladen, aber auch seiner Ruhe, bietet ideale Voraussetzungen, um mit Kindern Wahrnehmung und Motorik zu trainieren. Neben all der Entwicklung, die in der Natur "nebenbei" mit passiert, beschäftigen wir uns in dieser Fortbildung mit Bewegungs- und Wahrnehmungsspielen, mit denen die kindliche Entwicklung gezielt unterstützt werden kann. Wir werden Aktionen ausprobieren, die ganz ohne Material auskommen und aus dem Stegreif gespielt werden können, und wir werden die Feinmotorik beim Schnitzen schulen. Den Nachmittag widmen wir der Arbeit mit Seilen, aus denen wir mobile Kletterlemente (Niedrigseilelemente) wie z. B. eine einfache Schaukel oder eine Seilbrücke bauen werden.

Die Veranstaltung ist praxisnah angelegt und hat den Charakter einer Lernwerkstatt, den größten Teil des Tages widmen wir dem praktischen Ausprobieren natur- und erlebnispädagogischer Aktionen, so dass Sie diese zeitnah in Ihrer pädagogischen Arbeit einsetzten können.

 

Termin:14. September 2019, 9:00 bis 16:00 Uhr (Samstag)
Freie Plätze:✔ noch genügend freie Plätze
Anmeldeschluss: 13. September 2019
Treffpunkt:Dresden, Marienallee
Referent(en):Michael Lohr
Preis:75.00 €
Bemerkungen:Im Preis inbegriffen sind ausführliche Seminarunterlagen, eine Teilnahmebescheinigung sowie ein Mittagsimbiss im Wald.
  
für den 14.09.2019

Sie möchten sich nicht online anmelden? Dann nutzen Sie bitte diese Fax-Vorlage.